Geschichte

Lions Clubs International wurde 1917 von Melvin Jones in Chicago, USA, gegründet. Unter dem Motto „We Serve“ sind Lions weltweit in derzeit 206 Ländern der Erde mit knapp 1,4 Millionen Mitgliedern die größte Service-Organisation der Welt mit UN-Status.

Der Lions Club Uggelharde wurde 1977 gegründet. Gründungsmitglieder waren:

Hans-Heinrich Asmussen (Jübek), Jacob Carstensen (Schafflund), Hans-Heinrich Ernst (Flensburg), Andreas Franzen (Sieverstedt), Hanns-Jürgen Hansen (Tarp), Heinz Hansen (Eggebek), Hans Hansen-Mörck (Oeversee), Werner Heydorn (Frörup), Kurt Hoppe (Eggebek), Knud Jensen (Oeversee), Knut Kammholz (Oeversee), Knut Knorr (Oeversee), Detlef Knutzen (Tarp), Hermann Miertsch (Oeversee), Niels Müller (Frörup), Paul-Heinz Paulsen (Oeversee), Thomas-Heinrich Petersen (Eggebek), Gerhard Pöhlmann (Harrislee), Dr. Frank Raschdorf (Tarp), Dr. Heinz Richter (Janneby), Arndt Richter (Janneby), Heinz Ruther (Jübek), Dr. Schmidt Reimer (Eggebek) und Gerhard Schuhmann (Oeversee).

Das Clubleben war schon immer intensiv sowohl vor Ort als auch überregional. So wurden beispielsweise Hilfstransporte für Kaliningrad (Russland) und Ottepää (Estland) auf den Weg gebracht. Seit 2000 ist Schwerpunkt der Tätigkeit die Jugendarbeit vor Ort beispielsweise mit den Lionsprogrammen Lions Quest, KindergartenPlus oder Klasse 2000.

Seit den Gründungstagen besteht darüber hinaus ein enger Kontakt zu den Diakonissen der Diako in Flensburg. Zweimal im Jahr wird mit den Diakonissen ein schöner Tag verbracht. 

© Lions Clubs International - Lions Club Uggelharde 2017